PhotoBooth: Instant Upload der PhotoBooth Bilder

Nach und nach soll die PhotoBooth um mehr Funktionen erweitert werden und den Gästen mehr Komfort bieten. Dieses Mal habe ich mir die Uploadmöglichkeiten angeschaut.

Ziel soll sein, dass die Gäste und Genießer der PhotoBooth schnell einen Überblick erhalten können, wer alles schon vor der PhotoBooth stand und wie die „Konkurrenten“ davor aussehen. Das bedeutet, dass die Gäste ein Bild machen, dieses dann direkt auf dem Tablet angezeigt wird und zeitgleich ins Internet auf eine geschützt Galerie, die mit einem Passwort zugänglich ist, hochgeladen wird. Auf diese Galerie sollen die Gäste Zugriff erhalten, damit sie gleich auf die entstandenen Bilder zugreifen können. Die Galerie soll den Gästen einen schnellen Einblick ermöglichen. Für mich sind das jedoch nicht die Bilder die von den Gästen heruntergeladen werden können. Ich habe höhere Ansprüche und möchte die Bilder noch ein wenig nach bearbeiten. Das ist aber Geschmackssache 😉

Was wird benötigt?

Speedbox LTE Mini mit Datentarif

Im Grund ist es ganz simpel. Die Telekom Speedbox LTE mini benötigt eine Simkarte mit Datentarif. Für einen Abend reichen 1 GB normalerweise dicke aus.  Die Bilder sollten ja nur als Vorschau dienen und haben daher die Einstellung JPEG (Canon: S1) und sind damit zwischen 500 KB und 1 MB groß. Die Speedbox LTE mini dient hierbei als Router. Das Tablet zeigt das gemachte Bild den Gästen und speichert die JPEG Bilder in einem Ordner. Dieser Ordner ist später relevant für den Upload.

Das Tablet muss sich via WLAN Verbindung mit der Speedbox verbinden. Somit ist das Tablet ab sofort Online. Dieser Schritt ist von Router zu Router unerschiedlich und sollte in der Bedienungsanleitung eines jeden Gerätes stehen.

FTP-Watchdog konfigurieren

Die Software kann 30 Tage lang gratis getestet und hier heruntergeladen werden. Danach kann FTP-Watchdog zur privaten Nutzung für einmalig EUR 19,50 erworben werden. Das Layout der Software ist recht überschaubar:

FTP-Watchdog by Photo Waldes© Photo Waldes

Im oberen Teil bei „FTP-Server und Zugang“ habe ich die FTP-Adresse eingetragen, die mir von Pictrs.com in meiner Galerie-Administration zur Verfügung gestellt wurde.

Im Bereich „Zu überwachenden Verzeichnisse und Dateitypen“ wird der Ordner angegeben, in dem die Bilder auf dem Tablet gespeichert werden. Ganz einfach, wenn ihr auch die RAWs dort hin speichert, ihr könnt einfach nur .jpeg oder .jpg angeben und dann werden nur alle Dateien mit der angegebenen Endung beim hochladen berücksichtigt und die restlichen Dateien ignoriert.

Im Bereich „Upload Verhalten“ war mir wichtig, dass bei Upload-Fehler keine Meldung angezeigt wird. Entweder es geht oder eben nicht 😉 Aber Fehlermeldungen auf dem Tablet, wenn Gäste sich fotografieren lassen, finde ich nicht gut. Es kann ja mal vorkommen, dass ich nicht vor der PhotoBooth stehe und den Fehler nicht gleich beseitigen kann 😉

Nachdem alle Einstellungen vorgenommen wurden, sollten diese Einstellungen gesichert werden, damit ihr beim nächsten Mal einfach eure Konfigurationen wieder habt.

Galerie www.pictrs.com

Es gibt genug verschiedene Galerien. Ich habe mir damals bei Pictrs.com eine Galerie für PhotoWaldes gesichert. Diese Galerie ermöglicht den besagten FTP Upload. Was fehlt, ist der Import der Bilder in der gewünschten Galerie. Leider muss dieser Schritt ab und an manuell angestartet werden. Geht aber ganz leicht. Einfach zur Galerie navigieren. Wenn Bilder bereits hochgeladen wurden, stehen diese auch zum Import bereit:

www.pictrs.com by Photo Waldes

© Photo Waldes

Einmal „FTP-Import starten“ drücken  und die bereit stehenden Bilder werden in die Galerie importiert und verschwinden aus dem FTP Verzeichnis. Das muss ein paar Mal manuell durchgeführt werden.

Hinweis vom 05.09.2015: Pictrs arbeitet daran, den Import automatisiert abzubilden, damit dieser Schritt auch noch automatisch ablaufen kann.

Wie kommen die Gäste zur Galerie?

Auch dafür gibt es verschiedene Lösungen. Ich habe mich für kleine, in visitkartenformat zugeschnittene Flyer entschieden. Aufgedruckt ist ein QR Code zur Galerie und die Anleitung und Passwort wie die Gäste zur Galerie kommen.

shop.photowaldes.de

© Photo Waldes

Wenn ihr andere Lösungen habt, freue ich mich über eure Lösung als Kommentar oder via E-mail.

2 Kommentare

  1. Hallo es geht aber auch mit der OWncloud ganz einfach. Der client für den PC wird installiert. Der Software die Ordner zuweisen und sicherstellen das der PC,Leppi /Tablet wie bei mir Online ist und der Client sync die Ordner allein wenn sich was ändert sofort. In der Cloud kann mann dann die Ordner via QR Code oder Link an der Box aufrufen und ansehen.
    Die Galery ist schon dabei und kann mit PW versehen werden, Natürlich ist Download oder direktes teilen und sharen möglich.Alles mit und über die Cloud. wir nutzen diese Möglichkeit schon länder und haben gute Erfahrungen gemacht.

    Gruß Carsten
    lausitzer-forobox.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

code

© 2017

Theme von Anders NorénHoch ↑

error: Sorry, Copyright by PhotoWaldes ;)