Product Category: Monitor
Manufacturer: Eizo
Model: ColorEdge CS240
Web site: https://www.eizo.de
Price: EUR 699,00
Rating: 5 out of 5

 

Eizo beschreibt den ColorEdge CS240 mit folgenden Worten:

„Der EIZO ColorEdge CS240 tritt an, um seinem Betrachter alle Farben und Töne aus der Aufnahme genau zu zeigen. Er richtet sich an Fotoenthusiasten und Hobby- Bildbearbeiter und hilft ihnen die Früchte ihrer Kreativität richtig zu sehen. Dabei stellt der CS240 herkömmliche Büromonitore in den Schatten.“

coloredgeCS240_1

© Eizo

Wer kennt es nicht, die Entwicklung der Bilder wird auf dem Laptop oder Computer durchgeführt und anschließend Abzüge gedruckt, die viel zu dunkel oder zu hell auf dem Papier erscheinen. Solche Probleme treten auf, wenn die Ansicht am Laptop/Computer nicht der Realität entsprechen.

Damit Differenzen zwischen angezeigten Bilder am Laptop/Computer nicht von den gedruckten Bildern entstehen, gibt es Kalibrierungsmöglichkeiten. Um die Sache zu vereinfachen, gibt es Monitore die präzise Farbwiedergabe ermöglichen.

Wer schon einmal die Erfahrung machen musste, dass die gedruckten Bilder abweichen von dem, was ein Fotograf am Computer bearbeitet hat, wird sich über einen Eizo ColorEdge CS240 freuen. Für 699 Euro kann der 24,1 Zoll große Monitor mit einer maximalen Auflösung von 1920 x 1200 zeigt das IPS Display eine etablierte Größe.

Mit der Energieeffizienzklasse B ist hier noch ein wenig Luft nach oben. Durch die 27 W Leistungsaufnahme im EIN-Zustand wird ein jährlicher Energieverbrauch von 39 KWh angegeben.

Erster Eindruck

Der aus Plastik bestehende Monitor wird mit einem runden Standfuß geliefert. Beim zusammen bauen sollte der Monitor richtig in den Fuß einrasten, ansonsten kommt der Monitor einem schneller entgegen, wie einem lieb ist. Ist diese kleine Hürde gemeistert scheint der Monitor unaufhaltsam. Mittels Display Port-, DVI-I- oder HDMI-Eingang kann das Anschluss zum Computer/Laptop beliebig gewählt werden. Die kleine blaue LED bei eingeschaltetem Computer stört auch im Dunkeln nicht. Ist der Monitor nur im Standby leuchtet das Licht Orange.

Die Höhenverstellung arbeitet Eizo-üblich geschmeidig. Die ersten Blicke auf den Monitor von Vorne oder von der Seite stellen keine Herausforderung für den CS240 dar. Die Grundaufgabe hat der Monitor also auch geschafft. Doch wie schlägt sich der Monitor beim Arbeiten mit Bild und Video?

Zweiter Eindruck – Video

Die Bearbeitung von Bild und Video ist ganz klar ein Gewinn an Komfort, wenn ein größerer Monitor die Bilder und Videos wieder gibt. Ich selbst habe meinen Laptop daran angeschlossen und war mit der HDMI Buchse hell  auf zufrieden. Gesagt. Getan.

Die erste Bearbeitung von Videos war schnell erledigt. Doch das reicht natürlich nicht aus. Wie verhält sich das Videobild auf einem anderen Monitor oder Ausgabegerät? Nur so ist die Farbneutralität gegeben. Ein Monitor für 699 Euro sollte dem Hobbyvideo und -fotografen gute Dienste leisten. An dieser Stelle waren minimale Abweichungen je nach Helligkeit der Räumlichkeiten und Ausgabegeräte zu spüren. Im Großen kann ich jedoch behaupten, dass das Video so wiedergegeben wurde, wie ich es mir gewünscht hatte.

Dritter Eindruck – Bild

Kaum ist das Photoshooting vorbei, müssen die Bilder bearbeitet und schnellst möglich dem Kunden überreicht werden. Dass die Bilder nach dem Bearbeiten erst einzeln ausgedruckt werden und dann auf die gewünschte Farbgleichheit geprüft werden, ist unwahrscheinlich. Das Bild wird am Monitor fertig gestellt und soll danach, egal ob Druck oder Digital, dem Kunden übergeben werden und Freude bereiten.

Bei den gedruckten Bildern sah es auch ähnlich aus, gab aber insbesondere mit den „Klarheiten“ in Lightroom gewisse Unterschiede, die ich erkennen konnte. Diese „Kalibrierung“ habe ich für mich zum Anlass genommen, die Bilder mit minimal weniger Klarheit zu versehen. Ansonsten konnte der Monitor für Hobbyfotografen mit kontrastreichen Bildern punkten.

Zusammenfassung

Im Elektronikfachhandel gibt es sicherlich jede Menge Monitore, die deutlich günstiger zu erwerben sind. Die Echtheit der Farbe ist aber insbesondere bei dem Eizo CS240 gut zu erkennen und hat mir viel Selbstvertrauen für die Bearbeitung meiner Bilder gegeben. Ganz wichtig war mir, dass die Bilder nicht nur bei mir gut aussehen sollen, sondern auch beim Drucken oder bei digitaler Weitergabe der Videos/Bilder, sollten die Bilder möglichst ähnlich zu meinen finalen Bildern sein. Der Eizo CS240 hat hierbei ein gutes Bild abgeben. 😉

Wer noch mehr rausholen möchte, muss zur nächst teureren Variante, dem CG248-4K ColorEdge für 2449 Euro greifen.

 

Herstellerangaben
  • Diagonale [in Zoll]: 24.1
  • Diagonale [in cm]: 61
  • Anschlüsse: Display Port-, DVI-I- und HDMI-Eingänge
  • Sichtbare Diagonale [in mm]: 611
  • Format: 16:10
  • Sichtbare Bildgröße (Breite x Höhe): 518 x 324
  • Ideale und empfohlene Auflösung: 1.920 x 1.200
  • Unterstütze Auflösungen: 1.920 x 1.200, 1.600 x 1.200, 1.680 x 1.050, 1.280 x 1.024, 1.024 x 768, 800 x 600, 720 x 400, 640 x 480, 480i (@ 60 Hz), 480p (@ 60 Hz), 1.080i (@ 60 Hz), 720p (@ 60 Hz), 1.080p (@ 60 Hz), 576i (@ 50 Hz), 576p (@ 50 Hz), 1.080i (@ 50 Hz), 720p (@ 50 Hz), 1.080p (@ 50 Hz), 1.080p (@ 30/25/24 Hz)
  • Energieeffizienzklasse: B