Kategorie: Technik

PhotoBooth: „LattePanda“ Minicomputer und dslrBooth

dslrBooth mit dem „LattePanda“ Minicomputer

Auf der Suche nach mehr PhotoBooth für kleines Geld (139 USD), bin ich auf den LattePanda 4G/64GB gestoßen. Das interessante an diesem kleinen Kameraden sind seine Möglichkeiten. Ein verbauter Intel Cherry Trail Z8300 Quad Core mit 1.8GHz und 4 GB DDR3L Arbeitsspeicher geben mehrere Optionen mit dem Minicomputer. Richtig interessant macht es ein bereits vorinstalliertes Windows 10, mit dem auch diverse Anwendungen installiert werden können. Was also, wenn der Minicomputer mit einem Monitor über HDMI verbunden wird und in einer PhotoBooth verbaut wird?

pmg_8324

© by PhotoWaldes

Weiterlesen

Google: Regelmäßige Updates für Nexus Geräte

Google gab vor kurzem bekannt, dass die Geräte der Google Nexus Reihe regelmäßige Updates erhalten sollen. Gerade durch die jüngst bekannt gewordenen Sicherheitslücken möchte Google einen regelmäßigen „Patchday“, wie er bei anderen Herstellern (Microsoft, Adobe, usw.) existiert, einführen. Die Aktualisierungen betreffen aber nur die Nexus Geräte.

Mehr Infos dazu gibt es auf dem Google Blog.

Projekt: PhotoBooth – Die Umsetzung Part II (Remote Control)

Wie ich euch bereits mitgeteilt hatte, habe ich daran gearbeitet einen Yongnuo RF 603 II für Canon in einen Grobahndtaster/Buzzer zu intergrieren. Aufgrund meines nicht vorhandenen technischen Know-Hows habe ich mit Hilfe eines Kollegen diese Arbeiten durchführen können. Vielen Dank Martin an dieser Stelle!

Der fertige Grobhandtaster/Buzzer sieht so aus:

IMG_8571

Eine grobe Anleitung möchte ich euch nicht vorenthalten:

Als ersten Schritt muss einer der Transreceiver auseinander genommen und die Kabel abgelötet werden. Auf dem nachfolgenden Bild werden zwei Kabel an die Kontakte gelötet, die für das Auslösen des Buzzers und damit das Übermitteln des Signals an den Receiver verantwortlich sind.

DSC01320

Der Grobhandtaster darf nicht schließen, aus diesem Grund ist nur noch ein Kontakt im Unterteil des Buzzers zu finden. Dieser Kontakt sendet ein Auslösesignal nur so lange, wie der Buzzer gedrückt wird, danach wird das Signal wieder unterbrochen. Dort werden die angelöteten Kabel vom Transreceiver angebracht.

DSC01316

Im nächsten Schritt wurde ein Batteriepack mit den Stromanschlüssen auf der Platine angelötet. Es handelt sich um 2xAAA Batterien. Was nicht zu sehen ist, ist die Anrbingung des Kippschalters. Der Kippschalter muss lediglich zwischen das Batteriepack und die Anschlüsse der Platine gelötet werden.

DSC01326

Mit einem Kippschalter wollte ich den Sender ein- und ausgeschalten können, damit die Batterien nicht andauernd leer laufen.

IMG_8572

Hier geht’s weiter zur genaueren Beschreibung des Baufortschritts.

© 2017

Theme von Anders NorénHoch ↑

error: Sorry, Copyright by PhotoWaldes ;)